Events Food

Twitcook – Kochen mit Fremden

1 Aug ’13

DSC_0293

Nicht alle waren mir ganz fremd, doch viele neue Gesichter und Persönlichkeiten waren es für mich trotzdem: Das von “Ja! Natürlich” immer wieder stattfindende “Twitcook” wurde am Montag diese Woche unter dem Aspekt des Grillens neu aufgelegt. Eine willkommene Abwechslung für jene, denen es in den Küchen aktuell zu heiß ist.

DSC_0292

Verschiedene Fleischsorten, Paprika und Tomaten waren die Hauptzutaten, die in Gruppen zubereitet und probiert werden konnten. Dabei habe ich wieder festgestellt, wie gut manchen Menschen gemeinsames Kochen tun würde. Anstatt stundenlang in Meetings über Zusammenarbeit von Gruppen in Unternehmen zu diskutieren, würde es manchen mit Sicherheit nicht schaden, stattdessen gemeinsam zu Kochlöffel und Schürze zu greifen. Eine fast therapeutische Angelegenheit, denn fast nirgends kann man Charaktere so gut kennenlernen wie bei einer gemeinsamen Aufgabe, die am Ende mit einem gemeinsamen Essen zelebriert wird.

DSC_0299

Besonders nett finde ich diese Aktion vor allem deshalb, weil man Menschen, deren Avatare und Usernamen man schon länger von Twitter kennt, kennenlernen kann. Egal woher man kommt, wer man ist oder was man in seinem echten Leben macht: Beim Zubereiten sind dann doch alle gleich – und die Liebe zum Essen verbindet Gleichgesinnte immer. Schön ist auch, dass sich schnell ganz automatisch und ohne einen “Redelsführer” die Verteilung beim Kochen ergibt und es keinerlei Zankereien gibt.

DSC_0307

janatuerlich2

Auch der Einsatz von Alkohol in einer lockeren Atmosphäre und ein bisschen Plauderei über Privates und Persönliches lässt die Gemüter der Beteiligten besänftigen. Das Kosten, gegenseitige Helfen und Beraten beim Abschmecken der verschiedensten Rezepte hat eine viel bessere Wirkung als Mitarbeiter-Workshops und Sitzungen.

janatuerlich1

DSC_0308

Schön wars und wie immer bunt durchmischt. Danke an “Ja! Natürlich” für die Organisation von Twitcook und diesen wunderbaren Abend, der auf der Sommerstage ausgetragen wurde und zudem von einer guten Weinbegleitung und freundlichem Personal geprägt war.

DSC_0311

janatuerlich3

Einen weiteren Erfahrungsbericht findet ihr bei chefbabe.at

1