Interieur and Gardening

Neues Jahr – Neue Gartenplanung

2 Jan ’14

Okay, ich hab zwar keinen Garten in dem Sinn, aber auch eine Terrasse und ein Balkon sollten geplant werden. Ich habe mir bereits jetzt Gedanken darüber gemacht, was auf meinem Balkon bleibt und was neu dazukommt. Insgesamt habe ich etwa 17 Pflanzenarten, mehr mag ich ehrlich gesagt auch nicht haben, denn das Pflegen von so vielen Blumen, Kräutern, Obst und Gemüse ist ziemlich aufwendig. Hinzu kommt auch, dass ich im Sommer generell wenig Zeit haben werde und es einfach bleiben soll. Hier mal eine Auflistung dessen, was ich heuer so stehen haben will. Ich kann es kaum erwarten bis die Sonne wieder rauskriecht, jetzt ist alles nur trist und öde. Bis zum Frühling ist allerdings noch einiges zu tun.

Rosen

gartenplanung1

Diese Rosen habe ich im Pflanzenabo bekommen, werde sie weiterhin behalten und gut pflegen. Rosen sind immer ein guter Akzent für jeden Balkon und ziehen auch immer wieder Bienen und andere nette Tierchen an.

Tomaten

gartenplanung2

So viele wie im Vorjahr möchte ich heure nicht anpflanzen, aber zwei Pflänzchen müssen drin sein. Ich werde sie ab Februar wieder selber vom Samen auf ziehen und einige Pflanzen dann auch wieder hergeben. Dieses Jahr werde ich Basilikum zu den Tomaten setzen. Dieser spendet den Tomaten Schatten und die beiden harmonieren sehr gut miteinander bzw. fressen sich nichts gegenseitig weg.

Kräuter

gartenplanung3

Mit Kräutern habe ich auf meiner sonnigen Terrasse sehr gute Erfahrungen gemacht. Basilikum wuchert förmlich und darf dieses Jahr nicht fehlen. Daneben möchte ich Dille, Petersilie und Rosmarin haben. Alle Kräuter werde ich ab Ende Februar selber vom Samen ziehen und in Bio-Erde mit Regenwurm-Humus stecken. Das hat letztes Jahr schon super funktioniert.

Erdbeere

gartenplanung4

Merkwürdigerweise haben meinen Erdbeeren, die ich in nur einem Blumenkasten habe, bisher jedes Jahr den Winter überlebt. Ich bin gespannt, ob es dieses Jahr auch so sein wird. Da Erdbeeren eigentlich eines der besten Sachen auf dem Balkon sind, werde ich mir noch ein paar Samen zulegen und die Aussaat im Februar beginnen.

Hortensie

gartenplanung5

Ebenfalls aus dem Pflanzenabo ist diese Hortensie da, die ich jetzt im Winter allerdings reingestellt habe, da ich etwas Angst um sie hatte. Ich muss dieses Jahr einen neuen Platz für sie suchen, da sie letztes Jahr unter der starken Hitze sehr gelitten hat. Am besten ist wohl ein Platz, an dem nur bis Mittag Sonne zu finden ist. Diese Pflanze braucht extrem viel Wasser. Ein bisschen Dünger kann auch nicht schaden.

Lavendel

gartenplanung6

Lavendel ist eines der unproblematischsten Gewächse, vor allem bei sonnenseitigen Balkonen und Terrassen. Die Blüten geben immer sehr viel her, der Duft vertreibt Wespen. Ich habe dieses Jahr daraus Lavendelbutter gemacht, zu empfehlen ist aber auch Lavendelsirup, den ich mir noch vorknöpfen werde.

Liebesperlenstrauch

gartenplanung7

Ganz neu in meinem Sortiment ist dieser Liebesperlenstrauch mit wunderschönen violetten Beeren. Da er winterhart ist, muss er nicht reingestellt werden im Winter. Ich bin schon sehr auf die Blätter und den Gesamteindruck der Pflanze gespannt, wenn der Frühling kommt, denn den Strauch habe ich kurz vor dem Winter erhalten. Wenn es warm wird, werde ich ihn noch einmal umtopfen.

Kletterpflanzen

gartenplanung8

Produktfoto: “Kletternde Gärten” von Kiepenkerl

Mit den Schwarzäugigen Susannen werde ich dieses Jahr Schluss machen und suche stattdessen Abhilfe bei einem ganz einfachen Samenmix namens “Kletternde Gärten“. Sehr praktisch ist hierbei das Saatband, das einfach in die Erde gelegt wird und dann nur noch gegossen werden muss.

Bananenbaum

gartenplanung9

Im Moment ist der Bananenbaum, der angeblich winterhart ist – wir werden ja sehen – noch etwas klein. Seine Blätter verliert er über den Winter und bekommt dann im Frühjahr neue.

Heidelbeere

gartenplanung10

Foto: Vaccinium corymbosum von JoJan (CC-BY-SA 3.0)

Das x-te Jahr in Folge habe ich auch dieses Jahr die Heidelbeere im Topf über den Winter draußen gelassen. Nächstes Jahr werde ich sie aber endlich umtopfen, um ihr neuen nährstoffreichen Boden zu geben, da sie schon etwas mager aussieht. Sie bekommt immer neue Blätter und Abzweigungen, aber die Früchte werden immer weniger, weshalb etwas nachgeholfen werden muss.

Mohn

gartenplanung11

Foto: Papaver naudicale von David.Monniaux (CC-BY-SA 3.0)

Auch hier werde ich zur Fertigmischung greifen, und zwar zum Romantikmohn ;)

Wildblumen – Sommerblumen

gartenplanung12

Produktfoto: “Balkonkasten” von Kiepenkerl

Heuer muss es einfach bunt werden.

Buchsbaum

gartenplanung13

Efeu

gartenplanung14

Foto: Hedera algeriensis von Digigalos (CC-BY-SA 3.0)

Rosa Schneebeere

gartenplanung15

Foto: Symphoricarpos albus von ArtMechanic (CC-BY-SA 3.0)

Clematis Armandii

gartenplanung16

Foto: Clematis armandii von Rasbak (CC-BY-SA 3.0)

Auf Anraten vieler Leute werde ich das Zurückschneiden bleiben lassen und einfach abwarten, ob sie dieses Jahr blühen wird. Letztes Jahr ist sie schön gewachsen, Blüten gab es leider aber noch keine. Oft blühen diese Pflanzen aber erst nach einigen Jahren, wie mir gesagt wurde.

Akebia

gartenplanung17

Foto: Akebia quinata von Jeffdelonge (CC-BY-SA 3.0)

Dieses witzige Pflänzchen habe ich vor dem Winter gekauft. Es hat feine fünfblättrige Blätter, rote Blüten und sogar Früchte (die aber meist nur in wärmeren Klimata etwas werden). Die Blüte soll erst nach ein paar Jahren eintreten. Jedenfalls klettert diese Pflanze auch. Ich werde sie so hinstellen, dass sie die Regenrinne erklimmt.

0
  • Marie Winter

    Bei deinem Blogpost bekomme ich gerade richtig viel Lust auf den Frühling! Und im Moment scheint sogar die Sonne ;) Ich freue mich schon, wenn alles wieder bunt ist und blüht – vielen Dank also für die ersten frühlingshaften Gefühle!