Fashion

Hochzeitsunannehmlichkeit Dresscode

26 May ’15

Es gibt zum Thema Hochzeit sehr unterschiedliche Ansichten, vor allem, wenn es um den Dresscode geht. Es gibt Hochzeiten, die sehr streng sind, beispielsweise jene von Beyoncé-Schwester Solange Knowles. Diese hat ganz in weiß geheiratet und so waren auch alle Hochzeitsgäste komplett in weiß gekleidet. Eine schöne Sache, wie ich finde.

Klassischerweise legen sich die wenigsten Bräute aber auf wirklich konkrete Farben fest. Ich habe beispielsweise bei meiner Hochzeit geschrieben, dass ich bevorzugterweise (also kein MUSS) Pastellfarben sehen würde. Das heißt aber nicht, dass jemand in dunklem Blau oder knalligem Gelb Fehl am Platz wäre. Gerade bei Hochzeiten, wo es kein konkretes Farbschema gibt, sollte man aber eine Regel beachten, die meiner Meinung nach schon wichtig ist: Keine weißen Kleider. Ich weiß, dass es sehr schöne Kleider in dieser Farbe gibt und es besonders im Sommer einfach eine wunderbare Farbe ist, aber ich rate wirklich jedem Hochzeitsgast davon ab. Ich persönlich wäre ziemlich sauer, wenn jemand in weiß aufkreuzt, auch wenn das Kleid noch so schön ist. Eine Diskussion dazu gab es übrigens auf der Facebook Seite von “Bikinis & Passports”, wo Vicky ein – ihr bestimmt super passendes – Kleid gepostet hat. Der Konsens war: Ein No Go.

Ich sehe das ähnlich wie viele der Kommentatorinnen, denn es gibt so viele andere Farben, die man tragen kann und dieser eine einzige Tag sollte der Braut gehören – inklusive dieser Farbe. Hat jemand andere Wünsche, so sei das zu respektieren. Ich persönlich finde ja auch, dass Schwarz und Rot absolut nicht gehen, aber da bin ich wohl altmodisch. Schwarz ist in meinen Augen einfach eine Trauerfarbe und bei Rot kann man ja noch ein Auge zudrücken. Auf den Fotos ist Rot halt immer ein Eyecatcher und die Person, die diese Farbe trägt, ist einfach immer im Mittelpunkt – auch bei einer Hochzeit.

Da ich ja – abgesehen von meiner eigenen Hochzeit – noch auf ein paar Hochzeiten anderer Menschen tanzen werde, habe ich mich natürlich auch auf die Suche nach einem Kleid dafür gemacht und bin auch fündig geworden. Hier sind meine Top-Favoriten. Und wie ihr sehen könnt: Es geht auch ohne weiß.

0
  • lisavoc

    waaaas also ich würde never ever auch nur auf die idee kommen, weiß oder schwarz zu tragen… das geht ja überhaupt gar nicht!! “moderne” braut hin oder her.. ist für mich eine frage des respekts. es gibt ja genug andere anlässe, wo man das weiß tragen kann. (ausnahme sind natürlich hochzeiten, wo es sich die braut explizit wünscht, eh klar)

  • Monika Bratić

    ich habe es leider schon erlebt, dass gäste auf hochzeiten mit langen, weißen (!!) abendkleidern aufgetaucht sind. das war einfach total unnötig. ich bin allerdings für alle anderen farben offen. Rot geht auch. find ich nicht so dramatisch. aber bei weiss und schwarz hört sich der spass auf. wobei schwarze abendkleider auch gehen, solange sie echt bling bling sind.