Kindereien

“Ach, du Schreck” – Individuelle Kinderbücher

2 Sep ’15

2015-09-02 12.21.51

Die Schule und der Kindergarten gehen wieder los, perfektes Timing, um wieder Bücher hervorzukramen bzw. neue anzuschaffen. Vor kurzem habe ich für den jüngsten in der Familie auf Twitter nach Buchtipps gefragt. Die Klassiker kannte ich alle schon und so kam es mir recht gelegen, dass mich Michael Wolmersdorfer von lostmy.name auf die Website des Unternehmens aufmerksam gemacht hat. Ein indivudelles Buch, dachte ich, ist sicher auch ein nettes Geschenk, wenn man mal andere Kinder beschenken möchte.

2015-09-02 12.22.03

In total wenigen und einfachen Schritten kann man ein Buch anfertigen lassen, in dem es um den Namen des Kindes geht. Die Geschichte ist nett erzählt, der Hauptdarsteller bzw. die Hauptdarstellerin findet im Laufe der Geschichte die einzelnen Buchstaben des Namens und am Ende wird dieser präsentiert. Am besten finde ich die dazugehörigen Illustrationen, die sind sehr detailliert und liebevoll gestaltet, der Text recht nett dargestellt, also wirklich eine absolute Empfehlung. Was natürlich für ganz kleine Kinder zusätzlich noch toll wäre: Ein kleineres Format und ein Hard Cover. Aber das ist wirklich nur ein Detail, das man ja mal erweitern kann.

2015-09-02 12.22.19

Das Buch eignet sich laut lostmy.name am besten für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren, meinem 1,5-jährigem Sohn gefällt es aber jetzt schon, vor allem, weil es in Reimen geschrieben ist. In einem kurzen Video wird erklärt, wie man zum Buch kommt. Der Versand ist übrigens kostenlos. Was mir zusätzlich noch sehr gut gefallen hat: Man kann eine persönliche Nachricht auf die erste Seite drucken lassen. Tanten und Omas können also ihren kleinen Neffen und Enkeln noch eine kleine Botschaft mitschicken :)

2015-09-02 12.22.43

2015-09-02 12.22.51

Gesponsert

Im Sinne der Transparenz: Das Buch wurde mir von lostmy.name kostenlos zur Verfügung gestellt

1