Schnelles Dessert: Süße Beerenküchlein

Was mache ich also, wenn mir langweilig ist? Neue Rezepte ausprobieren und versuchen, schnell zu backen. Wenn Gäste unangekündigt kommen, hat man oft nicht sonderlich viel Zeit für Vorbereitungen. Deshalb hier ein wirklich schnelles Rezept, für das man lediglich folgende Zutaten braucht:

  • Mürbteig (entweder fertig oder nach diesem Rezept hier)
  • Beeren
  • Mascarpone
  • Vanilleextrakt
  • Staubzucker
  • Kakaopulver
  • Schokolade (optional)
  • Schlagobers

kuechlein1

Mit einem Glas Teigkreise ausschneiden und in Muffinformen legen, sodass eine Art Schüssel gebildet wird. Das Ganze für 15 Minuten bei 200 Grad backen und abkühlen lassen.

kuechlein2

In der Zwischenzeit Mascarpone mit etwas Staubzucker und Kakaopulver verrühren. Schlagobers mit Vanilleextrakt und Zucker schlagen, bis es halbwegs fest wird und mit der Mascarpone vermengen.

kuechlein3

kuechlein4

Die kalten Teigschüsselchen mit der Mascarpone-Creme befüllen, Beeren drauf garnieren und etwas Staubzucker und geriebene Schokolade darauf verteilen – fertig.

kuechlein5

kuechlein6

kuechlein7

Papayasalat mit Schrimps

Ich habe nicht verlernt den Kochlöffen zu schwingen, hatte in letzter Zeit aber irgendwie wenig Lust und Zeit mich in der Küche aufzuhalten. Nichtsdestotrotz gibt es jetzt wieder etwas zu sehen, nämlich einen wirklich sehr guten und schnellen Salat mit Schrimps. Vegetarier und Veganer können die Schrimps einfach weglassen, es schmeckt auch so.

papayaschrimps1

Zutaten für etwa zwei Personen (ich habs allerdings geschafft, das alleine zu essen):

  • eine halbe Salatgurke
  • zwei Karotten
  • Mungobohnen
  • eine halbe Papaya
  • Sojasauce
  • eine Limette
  • Koriander
  • Minze
  • Basilikum

papayaschrimps2

Die Gurke und die Karotte mit dem Schäler in Streifen schälen, Mungobohnen dazugeben, die Papaya auslöffeln und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden und alles vermischen. Wichtig: Die Gurken geben sehr viel Saft ab, also etwas salzen und abtropfen lassen und erst am Ende dazugeben.

papayaschrimps3

Die Schrimps braten, den Saft einer halben bis ganzen Limette (je nach Größe) dazugeben, mit Sojasauce abschmecken und eine halbe mittelscharfe Chili kleingeschnitten beimengen.

papayaschrimps4

Schrimps dazumischen und schon kann gegessen werden – auf die Kräuter nicht vergessen.

papayaschrimps5

Anrichten, fertig! Der Salat schmeckt sehr frisch, fruchtig und ist im Sommer sicher ein Hit. Eine weitere mögliche Variante wäre es, den Salat mit Hühnerfleisch zuzubereiten und statt Papaya Mango zu verwenden. Wissenswertes zur Papaya hat übrigens Lisa in einem Blogpost zusammengefasst.

papayaschrimps6

DIY: Bilder und Ombre Lampe

Es geht mit Hochdruck im Kinderzimmer weiter und eines kann ich jetzt schon sagen: Bis auf ein paar Verpackungen, die wegzubringen sind und dem Teppich und den Vorhängen ist alles fix und fertig – zugegebenermaßen will ich noch eine Girlande und eine zweite, dezentere Lichtquelle. Heute zeige ich euch, wie ich aus einer billigen Lampe etwas Neues gezaubert habe und welche Bilder das Kinderzimmer zieren werden.

kinderzimmer21

Für die Bilder habe ich einfache Bilderrahmen gekauft, wie man sie um wenige Euro bei IKEA oder Mömax bekommt. Um sie mit Farbe anzustreichen, habe ich sie abgeschleift. Man kann natürlich auch Lack verwenden, aber ich habe mich für diese Wandfarbe entschieden, die hält genausogut.

kinderzimmer22

Die Farbe kann in kleinen Fläschchen gekauft werden und direkt angewandt werden, mischen ist nicht notwendig. Gibt man Wasser dazu, wird die Farbe heller, hält aber auf dem Holz dann nicht mehr gut.

kinderzimmer23

Anstreichen und trocknen lassen.

kinderzimmer308

Die Platte, die immer in den Bilderrahmen steckt, habe ich mit weißer Farbe bemalt – allerdings nur die Ränder, das reicht vollkommen aus.

kinderzimmer309

Die Bilder habe ich mit Photoshop gestaltet, es handelt sich um einfache vektorisierte Bilder, die dann in jeder Größe gedruckt werden können.

kinderzimmer310

Mit dem Endergebnis bin ich ganz zufrieden, mal sehen, ob mir in einiger Zeit nicht doch etwas anderes einfällt. Dann sind die Bilder aber immer noch recht einfach austauschbar.

Die Lampe habe ich quasi wiederverwertet, weil sie im Zimmer meiner Tochter zuvor war. Wegschmeißen war mir zu schade. Um sie aber für das neue Kinderzimmer zu verwenden, habe ich wieder die besagte Farbe herangezogen und mich an einer Ombre Lampe versucht. Dezent sollte es werden, aber erkennbar.

kinderzimmer301

kinderzimmer302

Hier einfach mit der Farbe beginnen, aber Wasser bereithalten, um die Farbe damit zu verdünnen.

kinderzimmer303

Kreise ziehen…

kinderzimmer304

…dann immer wieder Wasser dazugeben, vermischen…

kinderzimmer305

…weitere Kreise ziehen.

kinderzimmer306

So sieht das dann am Ende aus. Ich finde, es kann sich durchaus sehen lassen. Was meint ihr?

kinderzimmer307

Kinderzimmer Productions

Aufmerksame Leser, bzw. jene, die mir auf Instagram und Pinterest folgen, werden bereits mitbekommen haben, dass es bei mir bald eine kleine Veränderung gibt. Klein im wahrsten Sinne, denn ein neuer Mitbewohner wird einziehen und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am allerschönsten ist für mich dabei die Möglichkeit, Ideen bei der Einrichtung umzusetzen. Ich hatte so viele Ideen, aber am Ende muss man sich doch für etwas entscheiden. Sehr vieles mache ich selber, da es bei uns einfach teilweise nicht zu haben ist. Vieles bestelle ich aus dem Ausland, weil ich nicht zufrieden bin mit dem Angebot hierzulande.

Von der Idee zur Umsetzung

Als wichtigsten Punkt sehe ich die Farbauswahl. So habe ich mich zu Beginn entschieden, auf drei Farben zu setzen: Grau, Gelb, Mint/Türkis. Die sind relativ geschlechtsneutral und vom klischeehaften rosa und blau entfernt. Sie harmonieren perfekt miteinander und sehen gemeinsam klasse aus.

colors

Danach musste ich mich für die Gestaltung der Wand entscheiden. Ich habe beschlossen, nur zwei Wände tatsächlich zu verändern: Eine Wand mit einem Zickzack-Muster, die andere mit Punkten. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen. Insgesamt war das alles eine Woche Arbeit, wenn man es alleine macht und nicht ständig dabei sitzt.

kinderzimmer101

Das Ausmessen und markieren des Musters ist sehr viel Arbeit. Man sollte es mathematisch genau machen und ein harmonisches Seitenverhältnis der Dreiecksseiten wählen. Bei mir waren die Dreiecke jeweils 14cm breit und 7cm hoch. Mit einer Wasserwaage lassen sich die Punkte rasch einzeichnen und dann mit Klebeband verbinden.

kinderzimmer102

Mit einem schönen Grau muss man etwa zwei Mal streichen, damit es ordentlich deckt. Bett: IKEA, Polster: Mömax, Kissenbezüge: H&M Home

kinderzimmer103

kinderzimmer104

kinderzimmer105

Kleiderschrank: IKEA, Box mit Dots: H&M Home

Als nächstes ging es an die Wand mit den Punkten. Hier habe ich mich für Folie entschieden anstatt auf Wandfarbe zu setzen. Der Vorteil ist, dass es sich wieder entfernen lässt, sollte es langweilig werden und außerdem kann man damit sehr einfach arbeiten. Bei Mastnak kann man sich die Folie als Meterware zugeschnitten besorgen und dann loslegen.

kinderzimmer106

kinderzimmer107

Kreise einzeichnen

kinderzimmer108

Ausschneiden (was wohl die mühsamste Arbeit ist)

kinderzimmer109

kinderzimmer110

Aufkleben. Fertig.

kinderzimmer111

Stuhl: IKEA, Polster Igel: Mömax, Kissenüberzug Zebra: H&M Home

kinderzimmer112

kinderzimmer113

Und weil das ja noch nicht alles im Zimmer ist, gibt es nächstes Mal die Fortsetzung mit gleich drei DIY-Projekten: Der Lampe, den Bilderrahmen und einer Girlande. Zudem zeig ich euch, welch tollen Teppich ich gewählt habe (der leider noch nicht angekommen ist).

French Toast Röllchen

frechntoastrolls7

Ich muss ja zugeben, dass ich den Internetgöttern seit langem für Pinterest dankbar bin. So viel Inspiration wie dort habe ich selten auf einem Haufen gesehen. Und so kam es auch, dass ich dort eines Tages eingerollte French Toasts entdeckt habe. Heute war dann der Tag der Wahrheit: Ich habs ausprobiert und etwas abgeändert nachgekocht. Ein wirklich extrem empfehlenswertes Frühstück für Naschkatzen.

frechntoastrolls2

Die Zutatenliste für zwei Personen:

  • Zwei Toasts – Ich habe Vollkorntoast verwendet, weil ich eigentlich nur den esse. Mit Weißbrot oder Tramezzini-Brot ist es aber sicher genauso gut
  • Ein Ei
  • Schlagobers
  • Zucker
  • Zimt
  • Vanille
  • Geriebene Mandeln oder Haselnüsse (Mandeln nehmen von der Süße meiner Meinung nach etwas weg, weil sie etwas bitterer sind)
  • Nutella
  • Frischkäse
  • Erdbeeren

frechntoastrolls1

Zunächst habe ich die Ränder vom Toast weggeschnitten, damit diese beim Einrollen keinen Widerstand leisten.

frechntoastrolls3

Mit einem Teigroller habe ich die Toasts noch etwas flachgerollt, damit sie sich besser einrollen lassen und nicht zu dick werden.

frechntoastrolls4

Die Toasts danach mit Frischkäse (zur Gänze) bestreichen und das untere Drittel noch mit Nutella versehen, Erdbeeren darauf (in kleinen Stücken, sonst lässt es sich nicht gut einrollen).

frechntoastrolls5

In einer Schüssel ein Ei mit etwas Schlagobers verrühren, in einer anderen Schüssel feinen Kristallzucker mit Zimt, etwas Nüssen und Vanilleextrakt vermischen.

frechntoastrolls6

Nun werden die Röllchen zuerst in die Ei-Schlagobers-Mischung getaucht und danach in der Zuckermischung gewälzt. Das Ganze wird in Butter von jeder Seite etwa eine bis maximal zwei Minuten angebraten (kommt auf die Hitze an, ich hatte mittlere Stufe, habs länger braten lassen). Danach abtropfen lassen auf etwas Küchenrolle und mit Erdbeeren oder anderen Früchten garnieren und noch warm essen. Dazu passt am besten ein Glas Milch. Bon Appetit!

frechtoastroll10

P.S.: Sorry für die miese Fotoqualität, unbemerkt habe ich mit einer viel zu hohen ISO-Einstellung gearbeitet