Food

It’s Bärlauch-Time!

28 Mar ’13

Bärlauch. Ein komisches Kraut, das man nur selten in der Küche verwendet. Schade eigentlich, denn damit kann man ganz schön viel machen, die Möglichkeiten sind schier unendlich. Da die Saison scheinbar begonnen hat, hab ich mir den Bärlauch vorgeknöpft und ein wunderbar leckeres Risotto gemacht, mit in Kräutern marinierten Garnelen inklusive.

food08

Risotto ist generell sehr einfach zu kochen, sofern man die ganze Zeit daneben steht und rührt. Rühren ist das A und O, vom Herd weggehen ist eine ganz schlechte Idee. Für meine Variante braucht man auch nicht großartig viele Zutaten:

  • 320g Risotto-Reis
  • 1 kleine Zwiebel
  • Einen großen Bund Bärlauch
  • Olivenöl
  • Butter
  • 200 ml Weißwein
  • Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Kleine oder große Garnelen
  • Kräutermischung (z.B. tiefgekühlt)
  • Gemüsefond, etwa 1l

food09

Die Zwiebel muss man klein hacken, in einer Mischung aus Butter und Olivenöl glasig andünsten. Anschließend Risotto-Reis dazugeben, ständig rühren, sodass auch dieser glasig wird und keinesfalls anbrennt. Das Ganze muss dann mit dem Weißwein abgelöscht werden. Ist der Weißwein ins Risotto eingezogen, wird nach und nach immer ein Schöpflöffel mit Suppe dazugegossen. Den nächsten Löffel erst dazugießen, wenn der vorige eingezogen ist. So kocht das vor sich hin, bis man etwa sechs große Suppenkellen dazu gegossen hat, dann kommt nämlich der in kleine Streifen geschnittene Bärlauch dazu. Man kocht solange weiter, bis das Risotto weich, aber nicht zu weich ist. Ein bisschen Biss muss das alles zum Schluss noch haben.

food10

Daneben mischt man Olivenöl mit Parmesan und den Kräutern.

food11

Garnelen darin marinieren und stehen lassen. Erst kurz, bevor das Risotto fertig ist, eine Pfanne heiß machen, die Garnelen-Öl-Mischung reingießen und die Garnelen anbraten. In das Risotto am Schluss noch ein ordentlich großes Stück Butter und geriebenen Parmesan unterrühren. Das war’s auch schon.

food12

0

2 Comments

  • Reply caro 28 Mar ’13 at 18:51

    schaut sehr gut aus. ich würd in die öl-parmesan mischung aber noch zitrone geben.

  • Reply Eva Honorata Zelechowski 7 Apr ’13 at 09:19

    taue grad die garnelen auf und freu mich auf das 1. risotto in meinem leben :D

  • Leave a Reply to Eva Honorata Zelechowski Cancel Reply